Aktuelles
PressespiegelInternationales

Chung Mong-koo: Der Bulldozer

28.04.2006

Seoul – Am Donnerstag habe die Staatsanwaltschaft in der südkoreanischen Hauptstadt Haftbefehl gegen den Hyundai-Chef Chung Mong-koo erlassen, schreibt die Financial Times Deutschland. Dem 68-jährigen werde Korruption und Veruntreuung in mehreren Fällen vorgeworfen. Bei einer Verurteilung drohen Chung für jedes der beiden Vergehen bis zu zehn Jahre Haft.

06-04-27_ftd