Aktuelles
PressespiegelInternationales

CH/UBS-Steueraffäre: Bund ermittelt wegen Bestechung und Amtsgeheimnisverletzung

24.08.2009

Bern- handelszeitung.ch berichtet, die Bundesanwaltschaft der Schweiz ermittle im Zusammenhang mit der UBS-Steueraffäre wegen Verdachts auf Amtsgeheimnisverletzung und Bestechung. Sie habe ein Verfahren gegen Unbekannt eröffnet. Ende Juli habe die Eidgenössische Steuerverwaltung Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht, nachdem ein ehemaliger UBS-Kunde vor Gericht in Amerika behauptet hatte, er habe einen Schweizer Beamten mit 45.000 US-Dollar bestochen. Der Beamte habe ihm versichert, dass sein Konto nicht zur Offenlegung gegenüber den US-Behörden bestimmt sei. Vor Gericht habe sich der Bankkunde schuldig bekannt, acht Millionen US-Dollar Steuergelder dem US-Fiskus über Schweizer Konten vorenthalten zu haben.

09_08_21_handelszeitung.ch