Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Christoforakos wird nicht wegen Bestechung ausgeliefert

14.09.2009

München- news-adhoc.com berichtet, der ehemalige Chef von Siemens in Griechenland, Michael Christoforakos, werde nicht wegen des Vorwurfs der Bestechung nach Griechenland ausgeliefert. Dem Oberlandesgericht (OLG) München zufolge, habe der zuständige Senat die Auslieferung in einem Beschluss vom Mittwoch, den 09. September 2009, für unzulässig erklärt. Sollte es zur Auslieferung kommen, könnten die griechischen Ermittler Christoforakos damit nicht mehr wegen Bestechung anklagen, so eine OLG-Sprecherin.

09_09_11_news-adhoc.com