Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Bundesweite Großrazzia: Ermittler jagen Umsatzsteuerhinterzieher

28.04.2010

Hamburg- Laut ftd.de hat die hessische Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung bundesweit 230 Objekte durchsucht. Beim Handel mit Emissionsrechten seien Umsatzsteuern hinterzogen worden. Die Verdächtigen sollen Zertifikate im Ausland erworben haben und diese im Inland über Zwischengesellschaften weiterverkauft haben. Dabei sei keine Umsatzsteuer bezahlt worden. Danach habe man die Papiere wieder ins Ausland verkauft, wofür die Umsatzsteuer erstattet wurde.

10_04_28_ftd.de