Aktuelles
PressespiegelPolitikSport

Blowing the whistle on match-fixing

07.12.2009

Berlin- In einem Beitrag auf blog.transparency.org kritisiert Sylvia Schenk, Vorsitzende von Transparency Deutschland, dass nach dem Wettskandal um den deutschen Schiedsrichter Robert Hoyzer die führenden Offiziellen des Weltfußballs ihr Versprechen nicht eingehalten haben, Korruption im Fußball wirksam zu bekämpfen. Sie fordere: Erstens verpflichtende Compliance-Systeme für Profi-Klubs. Zweitens einen universellen Ethikcode und Richtlinien, auf deren Grundlage Spieler, Schiedsrichter und Vereinsvertreter geschult werden sollen, sowie einen effektiven Schutzmechanismus für Hinweisgeber. Und Drittens eine „Null-Toleranz“-Stategie gegen alle Formen von Korruption im Fußball.

09_12_02_ blog.transparency.org