Aktuelles
PressespiegelInternationalesWirtschaft

Bis in den Kern korrupt

31.01.2007

Düsseldorf – Im Handelsblatt kommentiert Ingo Pies, der Wirtschaftsethik an der Universität Halle-Wittenberg lehrt, die jüngsten Korruptionsskandale in der deutschen Wirtschaft. Es gehe nicht mehr um die gelegentliche Gesetzesübertretung einzelner Manager, sondern um ein strukturelles Problem. Zur Zeit mangele es den Unternehmen an einer Kultur kritischer Loyalität. Präventionsmaßnahmen stünden häufig nur auf dem Papier – ihre Implementierung lasse zu wünschen übrig. Pies schlägt konkrete Maßnahmen zur Korruptionsprävention vor. Dabei setzt er weniger bei einer Nachbesserung des Strafrechts als bei einer Sensibilisierung der Unternehmen an, vorrangig bei denen der Geberseite.
07-01-30_Handelsblatt