Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Billige Freunde im Sicherheitsrat

13.06.2006

o. O. Die Deutsche Welle berichtet über eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Harvard-Universität, wonach Entwicklungsländer für die Zeit ihrer Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen mit deutlich erhöhten Hilfszahlungen aus den USA rechnen können. Obwohl sich daraus nicht automatisch ein Zusammenhang ablesen lasse, werde kaum bezweifelt, dass Industrienationen ihre Zahlungen auf längere Sicht von der politischen Kooperation der Empfängerländer abhängig machten. Transparency International sehe die Praxis kritisch, Hilfszahlungen von der politischen oder militärischen Unterstützung eines Landes abhängig zu machen, ohne darauf zu achten, wie es regiert wird.

06-06-13_Deutsche Welle