Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Betz-Prozess vor dem Ende

21.02.2008

Reutlingen- Laut dem Reutlinger General-Anzeiger könne der Betrugsprozess gegen den Speditionsunternehmer Thomas Betz vorzeitig beendet werden. Die Staatsanwaltschaft hätte mit Betz eine Einigung getroffen, nachdem er für zweieinhalb Jahre in Untersuchungshaft gewesen sei. Der Spediteur müsse 2,16 Millionen Euro Strafe zahlen und könne ab Mitte März wieder auf freiem Fuß sein.

08-02-21_Reutlinger General-Anzeiger