Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Betrug: 45-jähriger Obermeister gibt als Motiv Geldknappheit an - Polizist kassiert privat Autofahrer ab

03.06.2009

Hamburg- abendblatt.de berichtet, ein Autobahnpolizist aus dem Regierungsbezirk Lüneburg habe - so der Vorwurf dreier Zeugen - im Mai 2008 auf der A 7 Autofahrer wegen angeblicher Verkehrsverstöße angehalten und sich an Ort und Stelle abkassiertes Verwarngeld in die eigene Tasche gesteckt. Das Amtsgericht Soltau habe gegen den suspendierten Beamten - ohne Strafverhandlung - wegen Unterschlagung und Betrugs einen Strafbefehl über sieben Monate Haft auf Bewährung erlassen.

09_05_29_abendblatt.de