Aktuelles
Pressespiegel

Bestechlichkeit, Nötigung, Betrug: Drei Jahre Haft für Essener Chefarzt Broelsch

15.03.2010

Essen- rp-online.de berichtet, der ehemalige Essener Chefarzt Broelsch sei zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Es sei erwiesen, dass er schwerkranke Patienten zu Spenden genötigt habe. Gesetzlich Versicherte sollten Beträge meist zwischen 5000 bis 7000 Euro zahlen, um schnell und von ihm persönlich operiert zu werden. Er habe sich in insgesamt dreißig Fällen der Bestechlichkeit schuldig gemacht. Außerdem sei er wegen Betruges und Steuerhinterziehung verurteilt worden. Mit dem Geld habe der Angeklagte seinen Forschungsetat aufbessern wollen. Broelsch behaupte, nur um Spenden gebeten zu haben.

10_03_12_rp-online.de