Aktuelles
PressespiegelInternationalesKommunen

Bestechlichkeit in Lübecker Ausländerbehörde

03.12.2009

Lübeck- Laut ln-online.de soll eine Mitarbeiterin der Lübecker Ausländerbehörde gegen Bezahlung unrechtmäßig Aufenthaltstitel an ausländische Staatsangehörige erteilt haben. Die Ermittlungen sollen ergeben haben, dass es sich um mehr als die ursprünglich angenommenen 23 Fälle handeln könne. Deshalb wird der gesamte Aktenbestand der Ausländerbehörde Lübeck überprüft. Wie viel Geld die städtische Mitarbeiterin pro positiven Bescheid kassiert habe, sollen die Ermittler derzeit nicht sagen wollen. Die Hansestadt habe den Stein selbst ins Rollen gebracht und wegen des Verdachts Anzeige erstattet. Nach Aufdeckung der Taten sei die Mitarbeiterin unverzüglich fristlos entlassen worden.

09_12_02_ln-online.de