Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

„BaFin ausgeplündert“

28.06.2007

Bonn- Der ehemaliger Gruppen- und Referatsleiter bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist wegen gewerbsmäßiger Untreue und Bestechlichkeit im besonders schweren Fall zu einer Gefängnisstrafe von sechs Jahren und sechs Monaten verurteilt worden, liest man im Kölner Stadtanzeiger. Der IT- Fachmann soll zwischen 2001 und 2006 gemeinsam mit Geschäftspartnern die Finanzbehörde regelrecht „ausgeplündert“ haben. Der Gesamtschaden bei den neunzig Taten betrage knapp 7,3 Millionen Euro.

07-06-25_Kölner Stadtanzeiger