Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Ausmaß der VW-Schmiergeldaffäre unkler - Externe sollen ermitteln

04.07.2005

Wolfsburg – Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung soll eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Vorgänge in der Korruptionsaffäre bei der Volkswagen AG prüfen. Neben dem Hauptangeklagten, den ehemaligen Skoda-Personalchef Helmuth Schuster, laufen weitere Ermittlungen gegen ein früheres Mitglied der Personalabteilung. Schuster weist die Vorwürfe einer kriminellen Handlung zurück.

05-07-01_sueddeutsche