Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Aufsichtsratschef Piëch gerät unter Druck

13.07.2005

Hamburg – In der VW-Affäre gerät der Aufsichtratsvorsitzende, Ferdinand Piëch, immer mehr unter Druck. Ferdinand Dudenhöffer, Professor für Automobilwirtschaft an der FH Gelsenkirchen, kritisiert die Entwicklung hin zu „fließenden Grenzen“ zwischen Interessengruppen während der Zeit Piëchs als VW-Chef.

05-07-12_Spiegel