Aktuelles
PressespiegelKommunenStrafrecht

Anzeige gegen Basic-Gründer

15.04.2008

München- Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die aktuelle Basic-Führung wegen Korruptionsverdachts Strafanzeige gegen den Firmen-Mitgründer und Ex-Finanzvorstand Johann Priemeier sowie den Schwarz-Konzern, zu dem Lidl gehört, gestellt habe. Es sei ein gerichtlicher Vermögensarrest gegen Priemeier erlassen worden, um später eventuell an das Geld zu kommen. Während Schwarz für den 49-prozentigen AG-Anteil nur rund 26.000 Euro pro Prozent bezahlt habe, soll Schwarz an Priemeier für seine insgesamt 51 Prozent rund das Doppelte pro Prozent gezahlt haben. Für die Basic-Führung sei damit klar, dass Schwarz Priemeier mit dem höheren Preis gewogen gemacht habe.

08_04_14_Süddeutsche Zeitung