Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Anklagende Verteidiger

16.12.2005

Jekaterinburg - In Russland würden sich Anwälte zunehmend Schikanen ausgesetzt sehen und eine unabhängige Justiz vermissen, so die Frankfurter Rundschau. Auf dem Papier sei die Lage für Russlands Anwälte erfreulich. Ein seit 1. Juli 2002 geltendes Gesetz, das die Rechte von Anwälten regelt, werte der Jura-Dozent und Anwalt Igor Trunow als "eines der fortschrittlichsten Europas. Das Problem ist nur, dass unsere Staatsanwälte und Richter sich nicht daran halten."

05-12-16_Frankfurter Rundschau online