Aktuelles
PressespiegelInternationales

Anklage gegen Hyundai-Chef und andere Spitzenmanager

16.05.2006

Seoul - Wie der Spiegel schreibt, habe die südkoreanische Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Hyundai-Chef Chung Mong Koo erhoben. Chung war bereits Ende April festgenommen worden. Ihm werde vorgeworfen, Amtsträger für politische Gefälligkeiten bestochen zu haben. Den Behörden zufolge sollen im Zuge der Affäre auch noch andere Manager angeklagt werden. Darunter sei auch Chung Eui Sun, der Sohn des angeklagten Hyundai-Chefs und Präsident der Hyundai-Tochter Kia Motors.

06-05-16_Der Spiegel