Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

„Alle sozialen Projekte gehören auf den Prüfstand“

01.03.2010

Berlin- In einem Interview mit tagesspiegel.de sagt Hans Jürgen Fätkinhäuer, Leitender Oberstaatsanwalt und Chef der Antikorruptionsarbeitsgruppe der Berliner Verwaltung, ihm würden die Erosionsprozesse bei Moral und Anstand große Sorgen bereiten, die schnell in korruptive Grauzonen führen. Ein Beispiel dafür sei der Vorgang rund um Hillenberg. „Hier wurde das Vergaberecht zur Disposition der Beteiligten gestellt. Dabei stellt das Vergaberecht doch eine klare Handlungsanleitung für die Verwaltung dar, die letztlich auch Korruption unterbindet. Jeder, der sich nicht daran hält, bewegt sich schon auf der Filztreppe“, so Fätkinhäuer.

10_02_27_tagesspiegel.de