Aktuelles
PressespiegelVerwaltungPolitik

Abgeordneter soll seine Stimme für einen Kredit von 100 000 Euro an die SIN verkauft haben

16.03.2007

Neuruppin- Wie die Maerkische Allgemeine berichtet, hat gestern der Prozess gegen den Neuruppiner Stadtverordneten Reinhard Sommerfeld begonnen. Dieser habe als Abgeordneter seine Stimme für einen Kredit über 100.000 Euro von Seetor Invest Neuruppin kaufen lassen und sei daher wegen Bestechlichkeit angeklagt. Sommerfeld bestreite die Vorwürfe. Der Artikel stellt den genaueren Verlauf und die Zusammenhänge der möglichen Bestechung in ausführlicher Form dar.

07-03-15_MaerkischeAllgemeine