Aktuelles
PressespiegelStrafrechtKommunen

Abgeordnete sollen bei Müllgeschäft mitreden

19.11.2009

Neuruppin- maerkischeallgemeine.de berichtet, mit einem neuen Vorstoß wolle Landrat Christian Gilde (SPD) die Skepsis bei vielen Kreistagsabgeordneten in Sachen Abfallwirtschaftsunion (Awu) zerstreuen. So solle mit einem Selbstbindungsbeschluss dafür gesorgt werden, dass auch künftig Kreistagsabgeordnete im Aufsichtsrat der Awu über die Müllfirma wachen – vorausgesetzt, die Awu kümmere sich auch in den nächsten zehn Jahren im Landkreis weiter um den Müll. „Wir sind gut beraten, wenn Politiker im Aufsichtsrat sind“, so Gilde. Der Landrat  habe eingeräumt, dass das Verhältnis von Kommunal- und GmbH-Recht „problematisch“ sei. Jedoch sei das Innenministerium nicht eingeschritten, als der Kreis und die Alba AG Anfang des Jahres einen Aufsichtsrat für die Awu gebildet haben.

09_11_17_maerkischeallgemeine.de