Selbstverwaltungsorganisationen

Hintergrund

Arbeitsgegenstand der AG sind die, in der Regel als Körperschaften des Öffentlichen Rechts in Deutschland existierenden Kammern bzw. Verbände mit hoheitlichen Aufgaben.

Das sind insbesondere die Berufskammern (z.B. Rechtsanwaltskammern, Ärztekammern), die Wirtschaftskammern (z.B. Industrie- und Handwerkskammern) sowie Verbände der Heilberufe (z.B. kassenärztliche Vereinigungen).

Zielsetzung der AG ist es, auf Bereiche der Intransparenz sowie Korruptionsgefahren in diesen Selbstverwaltungsorganisationen möglichst konkret hinzuweisen.

Die AG folgt damit konsequent den allgemeinen Bemühungen von Transparency Deutschland, hinreichende Transparenz bei allen Verwaltungsvorgängen herzustellen, sowie Manipulationen und Korruption zu erschweren.

Die AG ist davon überzeugt, dass Transparenz bei Kammern und Verbänden diese nicht nur selbst, sondern auch die demokratischen Beteiligungsrechte der Mitglieder und BürgerInnen stärkt und damit allgemeiner Staatsverdrossenheit entgegenwirkt.

Wir arbeiten unter der eingangs genannten Zielsetzung auch mit anderen Organisationen zusammen.

 

Mitmachen

Wenn Sie sich aktiv in der Arbeitsgruppe Selbstverwaltungsorganisationen engagieren wollen, melden Sie sich bitte unter office(at)transparency.de.

 

Stand der Arbeiten

Durch die Mitglieder der AG wurden bisher umfangreiche Recherchen und Befragungen durchgeführt. Weitere Befragungen waren für 2016 geplant und sind in der Zwischenzeit auch erfolgt. Die Zusammenstellung der Arbeitsergebnisse soll im Jahr 2016 weiter ergänzt und verbessert werden, so dass auf dieser Grundlage, zu gegebener Zeit, eine Veröffentlichung durch Transparency International Deutschland e.V. erfolgen kann.

Was ist Korruption?

Was macht Transparency Deutschland dagegen?

Initiative Transparente Zivilgesellschaft