• Neue Ausgabe des Scheinwerfers: Themenschwerpunkt Alltagskorruption

    Berlin, 04.05.2016 – Die neue Ausgabe der Mitgliederzeitschrift von Transparency Deutschland beschäftigt sich mit der Frage „Was ist Alltagskorruption?“. Dabei nähern sich die Autorinnen und Autoren der Begriffsdefinition auf sehr unterschiedliche Weise und zeigen anhand von Beispielen auf, welche Formen Korruption im Alltag annehmen kann und wie das vermeintlich Harmlose schnell zum Ernst wird. Neben den Schwerpunktartikeln zum Thema haben wir wie immer eine Vielzahl von Nachrichten aus dem Verein, zahlreiche Berichte und aktuelle Buchrezensionen für Sie zusammengestellt. 

    Zum Scheinwerfer


    Studie von Transparency Deutschland: Unabhängiger Journalismus in Deutschland gefährdet

    Transparency Deutschland/JB

    Berlin, 03.05.2016 – Korruption, Erpressungs- versuche sowie die inhaltliche Einflussnahme auf die Berichterstattung gehören anscheinend zum journalistischen Alltag in Deutschland. Zu diesem besorgniserregenden Ergebnis kommt die aktuelle Studie von Transparency International Deutschland e.V. „Korruption im Journalismus“, die die Antikorruptionsorganisation passend zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai veröffentlicht. Die Ergebnisse werfen einen finsteren Schatten auf die vermeintliche Pressefreiheit im Land. So halten 77 Prozent der Befragten Angebote von geldwerten Vorteilen an Journalisten für verbreitet, 69 Prozent haben eine solche Praxis schon selbst erlebt.
    Zur Studie

  • Transparency Deutschland fordert Einführung eines verpflichtenden Lobbyregisters

    Transparency Deutschland/IG

    Berlin, 04.05.2016 – In einer aktuellen Stellungnahme fordert die Antikorruptions- organisation Transparency International Deutschland e.V. die Einführung eines Lobbyregisters. Durch ein verpflichtendes Register soll sichergestellt werden, dass nur registrierte Lobbyisten im Bundestag und in den Ministerien auf den Gesetzgebungsprozess Einfluss nehmen können. Damit auch die Entstehung eines Gesetzentwurfs besser von den Bürgerinnen und Bürgern nachvollzogen werden kann, setzt sich Transparency Deutschland zusätzlich für einen legislativen Fußabdruck ein, der alle Einflüsse auf ein neues Gesetzesvorhaben festhält. Deutschland schneidet im Bereich Lobbyismus im internationalen Vergleich wegen mangelnder Transparenz schlecht ab. 

    Zur Stellungnahme


    Umfrage: Korruptionsbekämpfung als Thema in der Nachhaltigkeits- berichterstattung

    Transparency Deutschland

    Berlin, 25.04.2016 – Korruptionsprävention ist für die meisten Unternehmen zwar ein wichtiges Thema, dennoch wird über eigene Korruptions- präventionsmaßnahmen kaum berichtet. Zu diesem Ergebnis kommen die Antikorruptions- organisation Transparency International Deutschland e.V. und das Studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik sneep e.V. im Rahmen einer Umfrage unter Teilnehmern des Deutschen UN Global Compact Netzwerkes. Befragt wurden 39 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu ihrer Nachhaltigkeits- berichterstattung. Demnach sind gerade die Geschäftsführungen oft nicht für das Thema Korruption sensibilisiert. Darüber hinaus besteht Verunsicherung, was Korruption ist und wo sie beginnt.
    Zur Auswertung

Was ist Korruption?

Was macht Transparency Deutschland dagegen?

Initiative Transparente Zivilgesellschaft